Kölner Stadtanzeiger vom 10.08.2017 – “Die Nachbarschaft muss zusammenwachsen!”

Uli und Silke Kievernagel leben gern in Raderberg. (Foto: Philipp Haaser)

Kater Henry ist Besuch gewohnt. Wenn die Nachbarskinder in den Garten von Uli und Silke Kievernagel stürmen, hebt er den Kopf und harrt aus. Er weiß schließlich, dass er gleich von ihnen gefüttert wird. Er bekommt Leckerli, die Kinder Apfelschorle. Die Eigentumswohnung der Kievernagels liegt im Erdgeschoss eines ansehnlichen Neubaus an der Raderberger Straße.

Mehrere ehemalige Gewerbegrundstücke sind bereits mit Wohnhäusern bebaut, an der Raderberger Straße und am Gürtel, weitere, wie auf dem früheren Areal der Deutschen Welle, folgen. Die meisten Neubauten sind Architektonisch ansprechend, beherbergen größtenteils Eigentumswohnungen zu üppigen Preisen.

Der Stadtteil verändert sich, nicht nur äußerlich. 6246 Menschen leben in Raderberg (Stand Ende 2016). Knapp die Hälfte lebt erst seit maximal fünf Jahren hier. Die Kievernagels gehören zu den neu Zugezogenen und beobachten die Veränderung im Stadtteil selbst kritisch. Im Gespräch mit dem “Kölner Stadt-Anzeiger” schildern die beiden, wie sie sich ein Miteinander vorstellen, und was sie dafür zu tun bereit sind.

weiterlesen

Raderberg feiert – Salsa-Klänge in Raderberg, der „Kölschen Karibik“

Beim großen Straßenfest “Raderberg feiert” am 15./16. Juli in der Gerhard-vom-Rath-Straße war die Welt zu Gast. „Spanische Paella, kolumbianischer Kaffee, karibische Cocktails bei Salsa-Musik – wir zeigen, wie weltoffen der Kölner Süden ist“, so der „Kölsche Portugiese“ Antonio Dos Santos, Inititator des ersten Raderberger Straßenfests seit 10 Jahren.

Neubauvorhaben in den letzten Jahren haben viele Neu-Raderberger in den südlichen Stadtteil geführt. Um diese und „Alt-Raderberger“ zusammenzuführen, hat der Verein Raderberg Be-Leben e.V. auf einem großen Straßenfest für die nachbarschaftliches Begegnung im Veedel gesorgt.

Ob das „Tanzende Zebra“ für die Kinder oder „Die Blömcher“ und die „Funky Marys“ – das Straßenfest hat für den großen und den kleinen Raderberger etwas im Angebot. Bereits das erste Straßenfest war ein voller Erfolg, mehrere Tausend Besucher feierten und tanzten gemeinsam. „Und das ist der Anfang“, so Antonio Dos Santos. “Wir werden auch weiterhin unser Veedel beleben.”

Auch der Kölner Stadt-Anzeiger hat über unser Straßenfest geschrieben:
20170720_ksta_raderberg_feiert

Impressionen “Raderberg feiert”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Antonius-Forum: Aktionstag Gefäßgesundheit

Wenn das Blut nicht problemfrei durch unseren Körper fließen und somit die Beine, das Gehirn, die Lunge und das Herz nicht ausreichend versorgen kann, kann dies zu Mangelversorgung und Schlaganfällen führen. Es werden Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten beleuchtet. Außerdem erfahren Sie, was Sie selbst für Ihre Arterien und Venen tun können, um Verengungen vorzubeugen oder bereits bestehende
Situationen zu verbessern.

Anschließend: Risikocheck mit Blutdruck- und Blutzuckermessung, kleiner Imbiss und Besichtigung des Herzkatheterlabors

Referent: Dr. med. Christoph Feldmann
Ltd. Oberarzt Medizinische Klinik

Eintritt frei.

Weitere Informationen: 2019 Flyer Antonius-Forum 1. Halbjahr

Antonius-Forum: Notfallversorgung

Tritt der Notfall ein, ist es beruhigend zu wissen, dass man in guten Händen ist. Als lokales Traumazentrum ist das St. Antonius Krankenhaus auf Verletzungen jeglicher Art bestens vorbereitet. Der leitende Arzt der Notaufnahme stellt das Konzept der Diagnostik- und Therapieeinheit zur Versorgung von Menschen mit Brustschmerzen (Chest Pain Unit) vor.

Anschließend: Besichtigung der neuen Überwachungseinheit der Notaufnahme

Referent: Benjamin Orth,
Leitender Arzt der Notaufnahme und Oberarzt Medizinische Klinik

Eintritt frei

Weitere Informationen: 2019 Flyer Antonius-Forum 1. Halbjahr

Antonius-Forum: Wenn der Fuß schmerzt

Verletzungen, aber auch Fehlstellungen der Füße können die vor allem im höheren Lebensalter so wichtige eigenständige Mobilität beeinträchtigen. Der Fußexperte Marius Braun erläutert patientenindividuelle Therapiestrategien unter Berücksichtigung
aktueller Kenntnisse der Fußchirurgie.

Referent: Marius Braun
Oberarzt Unfall-, Hand- und Orthopädische Chirurgie

Eintritt frei

Weitere Informationen: 2019 Flyer Antonius-Forum 1. Halbjahr