Philippus-Gemeinde gewinnt digitalen Medienpreis

Bild: Ev. Kirchengemeinde Philippus, Köln

von Holger G

Die Evangelische Philippus-Gemeinde Köln-Raderthal hat mit dem Instagram-Account @raderbergundthal den erstmalig ausgerichteten Medienpreis der Evangelischen Kirche im Rheinland gewonnen.

Präses Manfred Rekowski übergab die Preise am Mittwoch, 14. März 2018 in Köln. Unter insgesamt 26 Einreichungen wurde das Projekt der Raderthaler- und Raderberger-Gemeinde durch das unabhängige Urteil einer fachkundigen Jury ausgewählt. Der Preis war mit 1.000 Euro dotiert, die dem Projekt zugutekommen werden.

Den zweiten Preis gewann die Jugendarbeit des Kirchenkreises Saar-West für ein Partnerschaftsprojekt, bei dem Jugendliche aus dem Saarland und dem Kongo über Videokonferenzschaltung gemeinsam Gottesdienste feiern und einander begegnen. Der Evangelischen Kirchengemeinde Hilden wurde für die Website www.evangelisches-hilden.de der 3. Preis verliehen. Alle Preisgelder stellte die Wilhelm-Schrader-Stiftung zur Verfügung.

weiterlesen

Rader-News – für Mitglieder und Freunde

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Raderberg Be-Leben e. V. proudly presents:

Rader-News!

Unsere Rundmails erscheinen jetzt in neuem Glanz!

Unsere Freunde, Unterstützer und (Noch-)Nicht-Mitglieder erhalten hin und wieder einen kleinen Einblick in unsere Arbeit und unsere Veranstaltungen.

Und für Mitglieder gibt es eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten sowie Hinweise auf anstehende Aktionen und Veranstaltungen.

Last not least erfahrt Ihr über die Rader-News rechtzeitig, wann der Vorverkauf für unsere Veranstaltungen startet. Aufgrund der überwältigenden Nachfrage bei den Karnevalsveranstaltungen habt Ihr künftig die Möglichkeit, Karten zu kaufen, bevor der Verkauf auch an Externe beginnt.

Im Menü unter “Newsletter” könnt Ihr auswählen, welche Version Ihr erhalten wollt (die Mitglieder-Version wird nur angezeigt, wenn Ihr eingeloggt seid).

Eingeloggte Mitglieder können auch auf das Archiv aller Rader-News zugreifen.

Herzliche Grüße
Euer Online-Team

Drei Zierkirschen für Raderberg

von Thomas Richter

Im Juli 2017 berichtete der Kölner Stadtanzeiger über die Pflanzung von 120 zusätzlichen Bäumen als Kompensation für die 233 Bäume, die dem Stadtbahnbau zum Opfer fallen. Ursprünglich waren nur 384 Ersatzpflanzungen vorgesehen. Durch die 120 zusätzlichen Bäume stieg die Zahl der geplanten Ersatzpflanzungen auf gut 500.

Immerhin drei Zierkirschen sollen in Raderberg gepflanzt werden, Bild: MichaelMueller410 / pixelio.de
Immerhin drei Zierkirschen sollen in Raderberg gepflanzt werden, Bild: MichaelMueller410 / pixelio.de

Gemäß Stadtanzeiger-Bericht sollen dadurch Lücken in Allen geschlossen und an weiteren Stellen Ersatz für abgestorbene Bäume beschafft werden. Als Aufstellorte wurden in dem Artikel der Mathiaskirchplatz, der Grünzug an der Sinziger Straße, die Ahrweiler Str. und auch die Raderberger Straße genannt.

Auf Nachfrage gab das Amt für Brücken und Stadtbahnbau jetzt die Anzahl der Bäume und den genauen Aufstellort für Raderberg bekannt:
Es werden drei Zierkirschen auf die städtische Grünfläche der Raderberger Straße, Ecke Mergentheimer Straße gepflanzt. Die Planung und Projektsteuerung der Pflanzungen obliegt dem Amt für Landschaftspflege und Grünflächen.

Das Sommerfest sucht Unterstüzter!

 

Liebe Raderberger,

und natürlich auch liebe Nicht-Raderberger,

wie im letzten Jahr möchten wir auch in diesem Jahr am 07. und 08. Juli ein großes Fest auf der Gerhard-vom-Rath-Straße auf die Beine stellen.

Dazu brauchen wir Eure Unterstützung!

Auch wenn die Temperaturen es noch nicht vermuten lassen, ist der Sommer schon näher als man glaubt.

Wir suchen daher schon jetzt

  • Sponsoren

  • Standanbieter

  • Bühnenprogramm

 

Wenn also jemand von Euch sich selbst beteiligen möchte, mit seinem Verein, der Tanzgruppe des Kindes oder dem Chor des Schwagers auftreten möchte – wir freuen uns über tolle Ideen!

Hat jemand von Euch ein Unternehmen oder bietet Selbstgemachtes an? Lasst uns über einen Stand sprechen, an dem Ihr Eure Sachen verkaufen und mit den Menschen in Kontakt kommen könnt!

Sollte jemand über gute Kontakte zu potenziellen Sponsoren verfügen – immer her mit den Informationen! Wir nehmen Kontakt auf und besprechen die Möglichkeiten.

Auch im Orga-Team ist noch reichlich Platz für helfende Köpfe, Hände und Füße!

Wir freuen uns auf Eure Nachrichten – gerne per Mail an info (at) raderbergbeleben.de.

PS: Das Straßenfest kann nur stattfinden, wenn vorher die Finanzierung steht. Dank vieler Vorgaben der öffentlichen Hand kostet ein solches Fest eine erstaunliche Summe. Also… an die Arbeit. 😉

Herzliche Grüße vom Orga-Team!

Umfrage zur Stadtteilqualität

Liebe Nachbarn,
heute hat uns eine Anfrage von Selina Härtel ereicht. Sie führt eine Umfrage zur Stadtteilqualität und Gesundheit in Köln durch – also Themen, die uns alle betreffen. Ich habe selber bereits an der Umfrage teilgenommen – das geht ganz flott. Daher meine Bitte: Unterstützt Selina und macht bei der Umfrage mit.

Viele Grüße

Uli

****************************************
Hier ihre Anfrage:

+++ Umfrageteilnehmer gesucht +++

Liebe Veedelbewohner aus Raderberg,
da ich gerade meine Masterarbeit an der Universität zu Köln schreibe, führe ich eine Umfrage zum Thema Stadtteilqualität und Gesundheit in Köln durch. Dabei ist es mein Ziel, Bewohner aus möglichst vielen Vierteln unserer schönen Stadt zu erreichen. Deshalb seid auch ihr heute gefragt!

Die Umfrage dauert ca. 10 Minuten und ist hier zu finden.

Ich würde mich riesig freuen, wenn ich einige von euch als Teilnehmer für meine Studie gewinnen kann und ihr den Link weiter unter Freunden, Bekannten, Nachbarn usw. teilt!

Also wenn ihr euch wünscht, dass euer schönes Veedel besonders zahlreich in meiner Umfrage vertreten ist, legt am besten gleich los. 🙂

Falls ihr weitere Fragen habt schreibt mir gerne (shaertel (at) smail.uni-koeln.de)!
Tausend Dank,
Selina