Stadtführung: Veedel op Jöck – Südfriedhof

 

Auch im November sind wieder op Jöck. Corona-konform, draußen an der frischen Luft, mit viel Abstand und maximal 25 Teilnehmern. Am 8. November 2020 erkunden wir den Südfriedhof.

Der Südfriedhof – Eher Park als Friedhof

Verschlungene Wege, riesige Bäume, eher ein Park: Der größte Friedhof Kölns hat eine Fläche von mehr als 80 Fußballfeldern. Und da auch das noble Viertel Marienburg zum Beerdigungsbezirk gehört, gibt es hier auch repräsentative, altehrwürdige Grabstätten zu bewundern.

Zahlreiche Prominente haben ihre letzte Ruhe auf dem Südfriedhof gefunden, darunter Sportler wie Weltmeister Hans Schäfer oder der Boxer Peter Müller, bekannt als „Müllers Aap“. Direkt am Hauptweg liegt der erste Präsident des 1. FC Kölns, Franz Kremer, ein paar Ecken weiter liegt der Präsident und Mäzen von Fortuna Köln Hans „Schäng“ Löring.

Und da wir in Köln sind, finden sich auch die Gräber vieler Karnevalisten hier, so zum Beispiel Karl Berbuer, Komponist vom „Trizonesien-Song“ und „Heidewitzka, Herr Kapitän“.

Imposant sind auch die großzügig angelegten Ehrenfriedhöfe der Opfer der Weltkriege, besonders der bestens gepflegte Commonwealth-Friedhof. Hier sieht man das mit Sicherheit am besten gepflegte Stück öffentliches Grün im gesamten Kölner Stadtgebiet.

In einem Rundgang über den Friedhof lernen wir Teile des riesigen Areals kennen und hören die Geschichten rund um die hier bestatteten Toten

Treffpunkt: Sonntag, 8. November 2020, 14 Uhr, Haupteingang Südfriedhof (Höninger Platz 25, 50969 Köln)

Kostenbeitrag:
Mitglieder: 10 Euro
Nicht-Mitglieder: 15 Euro
Bitte beachten: Für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer wird 1,11 Euro an die Interessengemeinschaft „Bestattung obdachloser Menschen“ gespendet.

Bei Interesse bitte unbedingt unter info@raderbergundthal.de anmelden.

Wir freuen uns darauf, mit euch gemeinsam op Jöck ze sin.

Uli

Uli

Mit voller Begeisterung Raderberger!

Schreibe einen Kommentar