Ein neuer Park in Raderberg: Der Pionierpark

Bild: Uli Kievernagel

Wann Kölns größtes Bauprojekt, die Parkstadt Süd, realisiert wird, ist noch offen. Aber seit dem 22. September 2022 gibt es zumindest einen kleinen Teil des Gesamtprojekts zu bewundern: Den Pionierpark.

Kurios: Das ist ein Park auf Zeit. Su jet jitt nur in Kölle!

Die Parkstadt Süd – Fertigstellung 2037?

Auf dem Gelände des heutigen Großmarkts und den angrenzenden Flächen des „Inneren Grüngürtels“ wird die Parkstadt Süd entstehen. Ein Städtebauprojekt der Superlative:

  • Bebaut werden etwa 115 Hektar. Das entspricht der Fläche von etwa 150 Fußballplätzen.
  • Geplant sind etwa 3.400 Wohneinheiten, dort werden etwa 7.700 Menschen wohnen.
  • In dem Gebiet werden drei Kindertagesstätten, zwei Grundschulen und eine Gesamtschule entstehen.
  • Die Stadt geht von 4.300 Arbeitsplätzen in der Parkstadt Süd aus.

Weiterlesen

Spaziergang über das Gelände des zukünftigen Grüngürtels der Parkstadt Süd

Das Amt für Landschaftspflege der Stadt Köln bietet im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung GRÜNGÜRTEL Parkstadt Süd vier ca. dreistündige Spaziergänge über das Gelände des zukünftigen Grüngürtels der Parkstadt Süd an.

Wie sieht es hier heute aus? Wie weit ist der Pionierpark? Wie kann der neue Grüngürtel in Zukunft aussehen?

1. Termin am 27. April 16-19 Uhr; Schwerpunktthema „Der Innere Grüngürtel wird vollendet – von der Brache zum Park“ Anmeldung

2. Termin am 24. Mai 14-17 Uhr; Schwerpunktthema “Spielangebote und Erholung für Familien mit Kindern mit und ohne Behinderung” Anmeldung

3. Termin am 03. Juni 16-19 Uhr; Schwerpunktthema “Sportangebote für alle Altersgruppen” Anmeldung

4. Termin am 09. Juni 16-19 Uhr; Schwerpunktthema “Natur/Naturerlebnis, Klima und der Umgang mit Regenwasser” Anmeldung

Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist je Spaziergang auf 30 Personen begrenzt. Anmeldungen sind bis 24 Stunden vorher möglich.

Info-Veranstaltung der Stadt zur Parkstadt Süd

Pressemeldung der Stadt:

Digitale Veranstaltung am 26. April 2022 zum aktuellen Stand des Großprojektes

Die Parkstadt Süd ist nicht nur Kölns größtes, sondern auch eins der größten innerstädtischen Stadtentwicklungsprojekte Deutschlands. Mit Teilprojekten wie dem Pionierpark und der Sechtemer Straße startete bereits die Umsetzung. Auch die weiteren Planungen und Entwicklungen rund um das städtebauliche Großprojekt schreiten voran. Nun soll die Öffentlichkeit stärker einbezogen werden.

Den Auftakt bildet eine digitale Informationsveranstaltung am 26. April 2022, ab 19 Uhr. Neben dem Planungsstand zum Gesamtprojekt Parkstadt Süd sowie dessen Beitrag zur Stadtentwicklung liegt der Fokus auch auf dem Planungsgebiet des Inneren Grüngürtels. Das anstehende Beteiligungsverfahren und die verschiedenen Möglichkeiten für die Öffentlichkeit, sich in die Vorentwurfsplanung des Inneren Grüngürtels einzubringen, werden vorgestellt.

An der Veranstaltung sind die Beigeordneten Markus Greitemann (Planen und Bauen) und William Wolfgramm (Umwelt, Klima und Liegenschaften), das Stadtplanungsamt, das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen sowie das Landschaftsarchitekturbüro RMP Stephan Lenzen beteiligt. In einer abschließenden Fragerunde stehen sie für Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Interessierte Bürger*innen sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung online zu verfolgen und über einen Chat Ideen und Anregungen mitzuteilen. Weitere Informationen und der Zugang zum Live-Stream stehen hier zur Verfügung: https://www.meinungfuer.koeln/node/6526.

Pressemeldung der Stadt zum Bebauungsplan Sechtemer Str./Bonner Str.

Bebauungsplan für Sechtemer Straße/ Bonner Straße in Köln-Raderberg
Auf dem Gebiet sollen 210 Wohnungen sowie Einzelhandel und Büros entstehen

Für das Vorhabengebiet an der Sechtemer Straße/ Bonner Straße in Köln-Raderberg hat der Kölner Stadtrat in seiner Sitzung am 3. Februar 2022 den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan-Entwurf gefasst. Ziel der Planung ist, auf dem Baugebiet „Sechtemer Straße/ Bonner Straße“ rund 210 Wohnungen sowie Einzelhandel und Büros zu realisieren. Grundlage der Planung ist das städtebauliche Konzept des Büros O & O Baukunst aus Köln. Durch das Vorhaben soll ein Beitrag zur Deckung des großen Wohnraumbedarfs der Stadt Köln geleistet werden. Vorgesehen ist die Realisierung eines breiten Spektrums an Wohntypologien mit Kleinappartements, Familienwohnungen und Loftwohnungen. Rund 40 Prozent der für Wohnen vorgesehenen Geschossfläche werden als öffentlich geförderte Wohnungen realisiert. Im Erdgeschoss ist die Ansiedlung von Einzelhandels- und Dienstleistungsbetrieben, Schank- und Speisewirtschaften und sonstigem wohnverträglichem Gewerbe vorgesehen. Die Nutzungsmischung kann einen Beitrag zur wohnungsnahen Versorgung und zur Belebung des zukünftigen Stadtquartiers Parkstadt Süd leisten.

Informationen zu den Unterlagen zum Satzungsbeschluss des Bebauungsplan-Entwurfes können im Ratsinformationsdienst unter der Nummer „4360/2021“ entnommen werden.

Stadt Köln – Die Oberbürgermeisterin
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

04.02.2022

Obenmarspforten 21, 50667 Köln
Mail: presseamt@stadt-koeln.de  
Redaktionsbüro +49 (0) 221 / 221-26456