Drei Zierkirschen für Raderberg

von Thomas Richter

Im Juli 2017 berichtete der Kölner Stadtanzeiger über die Pflanzung von 120 zusätzlichen Bäumen als Kompensation für die 233 Bäume, die dem Stadtbahnbau zum Opfer fallen. Ursprünglich waren nur 384 Ersatzpflanzungen vorgesehen. Durch die 120 zusätzlichen Bäume stieg die Zahl der geplanten Ersatzpflanzungen auf gut 500.

Immerhin drei Zierkirschen sollen in Raderberg gepflanzt werden, Bild: MichaelMueller410 / pixelio.de
Immerhin drei Zierkirschen sollen in Raderberg gepflanzt werden, Bild: MichaelMueller410 / pixelio.de

Gemäß Stadtanzeiger-Bericht sollen dadurch Lücken in Allen geschlossen und an weiteren Stellen Ersatz für abgestorbene Bäume beschafft werden. Als Aufstellorte wurden in dem Artikel der Mathiaskirchplatz, der Grünzug an der Sinziger Straße, die Ahrweiler Str. und auch die Raderberger Straße genannt.

Auf Nachfrage gab das Amt für Brücken und Stadtbahnbau jetzt die Anzahl der Bäume und den genauen Aufstellort für Raderberg bekannt:
Es werden drei Zierkirschen auf die städtische Grünfläche der Raderberger Straße, Ecke Mergentheimer Straße gepflanzt. Die Planung und Projektsteuerung der Pflanzungen obliegt dem Amt für Landschaftspflege und Grünflächen.

Uli

Mit voller Begeisterung Raderberger!