Wahlhelfer werden & den Verein unterstützen

Hallo liebe Mitglieder von Raderberg und – thal e. V., 

wer hat Lust, sich – wie ich – als Wahlhelfer zu melden und gleichzeitig etwas Geld in die Vereinskasse zu spülen? 

Durch einen Aufruf im Radio habe ich gehört, dass noch Unterstützung im Briefwahlzentrum gebraucht wird und erfahren, dass die Stadt Köln – zusätzlich zu dem “Erfrischungsgeld” in Höhe von 50€ für jeden Wahlhelfer – weitere 10€ pro Person (ab einer Gruppe von 5 Vereinsmitgliedern) an Vereine und oder Schulklassen  zahlt.

Wenn ihr also Lust und am 26. September 2021 Zeit habt, meldet Euch doch gerne wie ich bis zum 15. Augst 2021 online über nachfolgenden Link an:

https://wahlhelfer.stadt-koeln.de

Bei Bemerkungen könnt ihr dann die IBAN des Vereinskontos DE53 3006 0601 0004 8185 52 angeben, sodass nach der Wahl mindestens fünfzig Euro (10€ pro Person bei mindestens fünf Personen) oder mehr auf das Vereinskonto gezahlt werden. Ist doch eine tolle Sache!

Wenn ihr gerne mit anderen Vereinsmitgliedern zusammen an einem Tisch sitzen wollt, könnt ihr das ebenso in die Bemerkungen schreiben. Allerdings gibt es hierfür keine Garantie! 

Bei Rückfragen wendet Euch gerne über die allgemeine Email-Adresse info@raderbergundthal.de an mich. Damit der Vorstand die Zahlung nachhalten kann, sagt bitte auch Bescheid, wenn Ihr Euch als Wahlhelfer angemeldet und eine Bestätigung der Stadt Köln erhalten habt. 

Ich würde mich freuen, den ein oder anderen von Euch im Briefwahlzentrum zu treffen. 

Danke für Eure Unterstützung im Namen des Vorstands, 

Corinna Sulk

PS: Wer möchte, darf natürlich auch sein “Erfrischungsgeld” an den Verein spenden und die o.a. IBAN in das entsprechende Feld eintragen! 

 

…unsere Gießtermine… Wir freuen uns über jede Unterstützung!

 

06. JuniBrühler Straße Ecke Liblarer Straße
13. JuniBrühler Straße auf Höhe des Klosters
20. JuniMannsfelder Straße zwischen Raderberger und Kreuznacher Straße
27. JuniFritz-Hecker-Straße Ecke Marienhof
04. JuliKein Gießen
11. JuliKein Gießen
18. JuliKein Gießen
25. JuliKein Gießen
01. AugustKein Gießen
08. AugustFritz-Hecker-Straße Ecke Marienhof
15. AugustMarkusstraße
22. AugustBrühler Straße auf Höhe Mannsfelder Straße
29. AugustBrühler Straße Ecke Liblarer Straße
05. SeptemberBrühler Straße auf Höhe des Klosters
12. SeptemberMannsfelder Straße zwischen Raderberger und Kreuznacher Straße
19. SeptemberFritz-Hecker-Straße Ecke Marienhof
26. SeptemberMarkusstraße

Neuigkeiten vom Förderverein St. Antonius

Der Förderverein St. Antonius ist der Veranstalter des Antonius-Forums. Zweck und Ziel des Vereins sind die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und des St. Antonius Krankenhauses. 

Leider musste aufgrund der Corona-Bestimmungen das Veranstaltungsprogramm “Antonius Forum” im vergangenen Jahr eingestellt werden. Stattdessen wird ab sofort ein Newsletter an Interessenten verschickt. Die aktuelle Ausgabe des Newsletter gibt es hier. In Zukunft soll dieser Newsletter 2 -3 mal jährlich herausgeben werden – und im kommenden Jahr hoffentlich ergänzt durch ein Veranstaltungsprogramm. 

Der Newsletter kann kostenlos bezogen werden:

Förderverein St. Antonius
Schillerstr. 23
50968 Köln
www.antonius-koeln.de
foerderverein@antonius-koeln.de
Telefon 0221 3793 1011

EM-Schmuck für den Kirchplatz

Mitmach-Aktion der Philippus-Gemeinde – Der Kirchplatz soll zur EM bunter werden

Fahnen oder Wimpel, selbstgemalte Bilder, bunte Steine oder auch alte Trikots– mit bunten Accessoires soll der Platz vor der Philippuskirche zur Europameisterschaft herausgeputzt werden. Und jeder kann dabei mithelfen.

In der Zeit vom 11. Juni bis 11 Juli hängt eine Leine auf dem Vorplatz, an die der Schmuck gehängt werden kann. Bemalte Steine können darunter abgelegt werden. Wichtig ist nur, dass alles, was aus Papier oder Pappe ist, wetterfest verpackt wird. Denn:  Der EM-Schmuck wird ja  einige Zeit im Freien hängen.

So bunt wie die Gemeinde selbst

 „Unsere Philippus-Gemeinde ist vielfältig und bunt. Genauso wie das Veedel und die EM. Daher freuen wir uns, wenn der Kirchvorplatz schön bunt geschmückt wird!“, sagt Pfarrer Klaus Eberhard zu der Aktion.  

Wer seinen Schmuck nach der EM zurückhaben möchte, muss ihn bitte zwischen dem 11. und  13.Juli wieder abholen.