Wohnungen für Geflüchtete

In einem Neubau an der Raderberger Straße wird die Stadt Wohnungen für Geflüchtete anmieten. Noch in diesem Jahr sollen die ersten Wohnungen bezogen werden. In 2019 sollen weitere Wohnungen für Geflüchtete und dringend wohnungssuchende Kölner Bürger, die derzeit in städtischen Einrichtungen untergebracht sind, fertiggestellt werden.

Die Wohnungen für Geflüchtete werden an Familien vergeben, die schon im Stadtbezirk leben. Berücksichtigt werden sollen dabei auch Bleibeperspektive, besondere Bedarfe und bereits erfolgte Integration

Eine Informationsveranstaltung durch die Stadt ist nicht geplant.

 

Kleine Kölner Kolumne – Straßenfest in Raderberg

In Raderberg leben sehr interessante Menschen. Einer von Ihnen ist Thomas Frings. Seit Oktober 2017 lebt er bei den Benediktinerinnen in Köln-Raderberg, direkt in unserer Nachbarschaft. Thomas Frings war maßgeblich an unserer “Raderberger  Sündenverbrennung” beteiligt.

Thomas Frings, Autor von "Aus Amen„Aus, Amen, Ende? So kann ich nicht mehr Pfarrer sein“, Bild: Thomas Frings
Thomas Frings, Autor der “Kleinen Kölner Kolumne” Bild: Thomas Frings

Thomas ist Gast-Kommentator beim Kölner-Stadt-Anzeiger und schreibt in seiner Kolumne “Frei von Frings” regelmäßig über große und kleine Sinnfragen. Zusätzlich veröffentlich er auf Facebook die KKK – die “Kleine Kölner Kolumne”. In dieser wöchentlichen Kolumne geht es stets um einen positiven Gedanken oder eine gute Begegnung.

Wir sind Thomas Frings sehr dankbar, dass er uns erlaubt, auf dieser Website seine KKK veröffentlichen zu dürfen. Den Auftakt macht gleich ein für uns besonderes Ereignis: Thomas hat sich in der aktuellen Ausgabe seiner Kolumne mit unserem Straßenfest befasst: Weiterlesen