Straßen in Raderberg: Die Raderberger Straße

Ein weiterer Blick auf die Straßen im Veedel – heute auf die Straße, die den gleichen Namen trägt wie das Veedel: die Raderberger Straße.

Der Name der Gegend ist wohl auf den Marterberg zurückzuführen, auf dem Menschen „gerädert“ wurden. Es gibt aber auch Stimmen, die den Ursprung in der „Rodung“ des früher hier gelegenen Gehölzes sehen.

Neben den riesigen Neubau-Projekten der letzten Jahre, fallen bei dieser Straße zwei Dinge auf: Sie beginnt erst bei Hausnummer 99 und sie führt nicht nach Raderberg, wie sonst bei entsprechenden Straßennamen üblich, sondern mitten hindurch.

Früher begann die Raderberger Straße an der Bonner Straße und führte am Judenbüchel und den Gasthäusern und Tanzlokalen entlang, die dort vor den Stadttoren lagen.

Wer ihr folgte, gelangte nach Raderberg, das noch Anfang des 20. Jahrhunderts eine kleine Siedlung im Bereich Brühler Straße war. In den folgenden Jahrzehnten hat sich Raderberg ausgedehnt, so dass die Raderberger Straße heute quer durch das Veedel führt.

Mit Errichtung des Großmarktes in den Dreißiger Jahren wurde die Raderberger Straße unterbrochen und der kleine verbleibende Teil an der Bonner Straße in Sechtemer Straße umbenannt. Deshalb fehlen der Raderberger Straße die niedrigeren Hausnummern.

One thought to “Straßen in Raderberg: Die Raderberger Straße”

  1. Hallo Annette!
    Vielen Dank für diese Info. Wäre doch schön, wenn noch ein paar andere Nachbarn auch mal etwas über “ihre” Straße schreiben.
    Viele Grüße
    Uli

Kommentare sind geschlossen.