Mitmach-Aktion der Philippus-Gemeinde: Weihnachtsbaum mit guten Wünschen

Das gab es bisher nicht: Die Philippus-Gemeinde stellt in diesem Jahr gleich zwei Weihnachtsbäume auf – einen in der Kirche und einen zweiten auf dem Kirchvorplatz. „Es soll ein Weihnachtsbaum voller guter Wünsche werden. Und alle können mithelfen, den Baum zu gestalten“, erklärt eine Presbyterin der Gemeinde die Idee.  

Und so funktioniert die Aktion

Zwischen dem 14.12. und 24.12. können diejenigen, die mitmachen möchten, einen Gruß an den Weihnachtsbaum hängen. Das kann zum Beispiel eine Karte oder auch  ein selbstgebastelter Anhänger sein. Wichtig ist nur, dass der Baumschmuck wetterfest ist oder zumindest wetterfest verpackt ist, weil er ja  einige Zeit im Freien hängen wird.

Und wer möchte, kann sich dann am 24.12. einen Gruß vom Baum abholen und ein kleines Stück Philippus-Gemeinde mit nach Hause nehmen.

Uli

Uli

Mit voller Begeisterung Raderberger!

Schreibe einen Kommentar