Pressemeldung der Stadt zum Beginn der Bauarbeiten

Beginn der 3. Baustufe der Nord-Süd-Stadtbahn

Unplanmäßige Verzögerungen, weil Brunnen nicht abgeschaltet werden können

Die Bauarbeiten der 3. Baustufe Nord-Süd Stadtbahn haben mit den Vorarbeiten am Verteilerkreis Militärring/Autobahn 555 zur Einrichtung des Umleitungsverkehres begonnen. Nach Fertigstellung soll der Verkehr von der Autobahn kommend Richtung Rheinuferstraße oder Brühler Straße umgeleitet werden.

Das Baufeld liegt im Bereich der Wasserschutzzone II, bei der unter anderem die Trinkwassergewinnung für den Kölner Westen zu berücksichtigen ist. Das geplante Ausschalten der an das Baufeld angrenzenden Trinkwasserbrunnen ist nach Angaben der Rheinenergie derzeit nicht möglich. Diese Brunnen werden während der laufenden Verlagerung des benachbarten Galgenbergsees für die Trinkwasserversorgung benötigt.

Aus diesem Grund kommt es zu unplanmäßigen Verzögerungen. Zum Schutz der Trinkwasserqualität müssen spezielle bauliche Vorgaben bei der Durchführung der Arbeiten im Erdreich beachtet werden. Bei Niederschlag sind die Bauarbeiten komplett einzustellen.

Im Weiteren verzögern sich die Baumaßnahmen durch verstärkte Abstimmungen hinsichtlich Kampfmittelfunden. Der Start der Arbeiten auf der Bonner Straße ist deshalb für Januar 2022 geplant.

-rob- 

Stadt Köln – Die Oberbürgermeisterin
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Schreibe einen Kommentar