Das Funkhaus in der Nachbarschaft – der unbekannte Riese

Das Funkhaus in der Nachbarschaft, Bild: Deutschlandradio
Das Funkhaus in der Nachbarschaft, Bild: Deutschlandradio

Jeder aus BERG und THAL kennt die markanten Türme der Deutschen Welle und Deutschlandradio, die das Bild unseres Veedels prägen. Doch kaum jemand weiß mehr, als dass dort „Radio“ gemacht wird. Erstaunlich – der Deutschlandfunk ist dort bereits seit mehr als 40 Jahren zu Hause. Mehr als 400 Menschen arbeiten dort. Und doch ist es der große, unbekannte Nachbar.

Grund genug, mehr über den Sender und das Haus zu erfahren. Wir haben daher dort nachgefragt und sind mit offenen Armen empfangen worden. Frau Birgit Wentzien, Chefredakteurin des Hauses und ihr Mitarbeiter Fernando Gallegos haben sich viel Zeit genommen, um mit uns über das Radio und das Veedel zu sprechen.

Birgit Wentzien, Chefredakteurin DLF, Bild: Deutschlandradio

Dabei sind es gerade bewegte Zeiten im Sender: Während die Abrissarbeiten am Gebäude der ehemaligen Deutschen Welle gleich nebenan zügig voranschreiten, wird bei Deutschlandradio eifrig gearbeitet und gesendet, was nach Aussage von Birgit Wentzien nicht immer ganz einfach ist. Aber es gibt den „heißen Draht“ zur Bauleitung. So werden extrem laute Abrissarbeiten auch schon mal unterbrochen, wenn Presslufthämmer den Nachrichtensprecher übertönen. Bei unserem Besuch war das nicht der Fall, und so konnten wir ein sehr anregendes Gespräch führen.

 

Was ist der Unterschied zwischen Deutschlandradio, Deutschlandfunk und Deutscher Welle?

Deutschlandradio ist der Name der öffentlich-rechtlichen Körperschaft, unter deren Dach die drei Programme „Deutschlandfunk“, „Deutschlandfunk Kultur“ und „Deutschlandfunk Nova“ gesendet werden. Deutschlandradio wurde vor 25 Jahren unter Zusammenschluss der Sender RIAS (West-Berlin), Deutschlandsender Kultur (Ost-Berlin) und Deutschlandfunk (Köln) gegründet. Deutschlandradio an zwei Standorten mit drei Programmen ist somit ein ‚Kind der Einheit‘, gegründet mit dem Ziel die innere Einheit Deutschlands und die europäische Verständigung zu fördern. Die programmlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Information, Kultur und Wissen. Deutschlandradio ist „Sender der Länder“ – bundesweit und werbefrei und finanziert sich aus den Rundfunkgebühren/der Haushaltsabgabe. Wir erhalten 50 Cent Ihrer monatlichen Beiträge von € 17,50.

Die Deutsche Welle ist ein staatlich finanzierter Sendebetrieb, der mittlerweile seinen Sitz in Bonn hat. Dessen Berichterstattung richtet sich vor allem an ein deutschsprachiges Publikum im Ausland.

 

Was ist „Deutschlandfunk Nova“? Was ist Deutschlandfunk Kultur?

Deutschlandfunk Nova ist das junge Programm von Deutschlandradio im Funkhaus Köln und im Funkhaus Berlin. Vorgängersender ist „DRadio Wissen“.

Deutschlandfunk Kultur wird im Funkhaus Berlin produziert und widmet sich Informationen aus lebenskulinarischer und kulturpolitischer Perspektive.

 

Wie viele Menschen arbeiten im Funkhaus am Raderberggürtel? Sind das alles Journalisten?

412 Kolleginnen und Kollegen aus allen Gewerken arbeiten im Kölner Funkhaus, gut ein Viertel davon sind Journalistinnen/Journalisten. Das Funkhaus ist ein „Viel-Gewerkehaus“ mit Kolleginnen und Kollegen in Verwaltung, Technik, IT, Sicherheit, Mediengestaltung (Bild und Ton), Justiziaren und dem Team Kommunikation und Marketing.

 

Mit über 400 Mitarbeitern ist Deutschlandradio einer der größten Arbeitgeber in der Nachbarschaft. Aber man weiß nicht so richtig, was dahinter steckt.

Wir bieten Führungen durch das Haus für Besuchergruppen an, bei Veranstaltungen und Konzerten füllen sich das Foyer und der Kammermusiksaal. Ich freue mich, dass auch Sie am 22. September beim „Tag der offenen Tür“ dabei sein werden und am 16. Juli hatten wir wir einen gemeinsamen Besichtigungstermin welcher wegen der hohen Nachfrage aus Ihrem Verein im Herbst wiederholt wird. Gerne würden wir noch etwas offener sein für Besucherinnen und Besucher, vor allem aus der Nachbarschaft, Dabei müssen wir als Medienunternehmen jedoch stets auch Sicherheitsfragen berücksichtigen.

Der Sender schläft nie! Bild: Deutschlandradio
Der Sender schläft nie! Bild: Deutschlandradio

 

Welche Sendungen werden produziert? Welches ist Ihre Lieblingssendung?

Dieses Haus schläft nicht. Das „Herz“ des Deutschlandfunk sind die Nachrichten. Hier wird rund um die Uhr gearbeitet. Und meine Lieblingssendung ist immer diejenige, die ich grad‘ höre!

 

Unser Fazit nach dem Gespräch:

Der „große unbekannte Nachbar“ als untrennbarer Teil des Veedels ist – wenn man anfragt – auch sehr offen. Kommt alle am 22. September zum “Tag der offenen Tür” ins Funkhaus und überzeugt euch selbst. Das lohnt sich!

 

Uli

Uli

Mit voller Begeisterung Raderberger!

Schreibe einen Kommentar